KLINISCHE STUDIEN

Im klinischen Studienzentrum der Klinik für Neurologie, Universitätsklinik Ulm, werden neue Therapien und Medikamente unter kontrollierten Bedingungen getestet. Das Studienteam besteht aus Studienärzten und Study Nurses, die langjährige Erfahrung in der Behandlung von ALS-Patienten haben, und für die Durchführung von Studien nach heutigem Standard speziell geschult wurden. In den letzten 10 Jahren wurden ca. 20 klinische Studien und Forschungsprojekte zur ALS im Studienzentrum durchgeführt. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind: +49(0)731-177 5721.

THERAPIESTUDIEN

Für die Therapiestudien in Ulm besteht ein klinisches Studienzentrum, dass zwei Ziele hat:
Einerseits der Teilnahme und Leitung von internationalen Pharmastudien in Deutschland bei motorischen Systemerkrankungen, insbesondere bei der ALS, und andererseits die Initiierung von Studien (sog. Investigator initiated Studies, akademisch betriebene klinische Studien), die kein primäres Interesse bei der Industrie finden, durchzuführen.
Diese letzteren Studien sind eine besondere Herausforderung und erfordern ein spezialisiertes Team, dem in Ulm Hr. Dr. Schuster als Studienleiter, unterstützt von Hr. Dr. Fischer sowie erfahrene Study Nurses wie Fr. Sabine Raubold und Fr. Melanie Maier dienen.
Derzeit werden folgende Studien durchgeführt:

  1. Die Gabe von Pyrimethamin bei SOD-Genträgern
  2. Die Gabe von Rasagilin bei ALS-Patienten
  3. Die Gabe spezifischer Diäten bei Patienten, die mit einem perkutanem endoskopischen Gastrostoma versorgt sind
  4. In Zukunft (Mitte 2014) eine Studie, die zum Ziel hat die Progression der Kennedy-Erkrankung zu verringern

Weiterhin ist eine Studie mit hochkalorischer Zusatznahrung in der Planung, die den metabolischen Bedürfnissen des ALS Patienten spezifisch Rechnung trägt.